ZUM ENDE EINE ERSTAUFFÜHRUNG

Premiere von Dogfight - Ein hässliches Spiel ist am Samstag, 6. Mai am Theater für Niedersachsen. (Foto: von Traubenberg)Premiere von Dogfight - Ein hässliches Spiel ist am Samstag, 6. Mai am Theater für Niedersachsen. (Foto: von Traubenberg)

Die MusicalCompany beschließt ihre Saison 16/17 mit der Deutschsprachigen Erstaufführung von „Ein hässliches Spiel (Dogfight)“.  

HILDESHEIM. Es ist der 21. November 1963, noch genau einen Tag und eine Nacht werden Eddie Birdlace, Dick Bernstein und Ralph Boland – genannt: die „Three Bs“ – noch in San Francisco verbringen. Danach geht es für sie nach Vietnam ein „paar Strafzettel verteilen“, wie Birdlace glaubt. Doch bevor die drei Freunde abreisen, wollen sie es noch einmal so richtig krachen lassen und eine wilde Nacht erleben. Darum schließen die drei jungen Rekruten eine ebenso übermütige wie grausame Wette ab. Den Titelgebenden „Dogfight“. Aufgabe beim „Dogfight“: Bring das hässlichste Mädchen mit zur Party! Eddies Wahl fällt auf Rose Fenny, eine unbeholfene, aber idealistische Kellnerin. Doch unerwartet schreibt Rose die Spielregeln des „Dogfights“ um. 

Das Musical „Dogfight“ – so der Originaltitel – stammt von Benj Pasek und Justin Paul, die in diesem Jahr den Oscar für die Songtexte des Musicalfilms „La La Land” gewannen. „Es geht um Frauenfeindlichkeit und Emanzipation, um Männlichkeit und Militarismus. Gleichzeitig ist es aber auch eine berührende Romanze in der Rose Eddie zeigt, was Leidenschaft und echte Liebe bewirken können“, erklärt Regisseurin Alice Asper. Gemeinsam mit dem Ausstatter Holger Syrbe wird sie die Deutschsprachige Erstaufführung des Musicals auf die Bühne des TfN bringen. Für Asper ist es die erste Arbeit in Hildesheim mit der TfN-MusicalCompany: „Es ist etwas Besonderes eine Erstaufführung auf die Bühne zu bringen. Man trägt die Verantwortung, ein Stück in einem neuen Sprachraum vorzustellen und ,Dogfight‘ ist wirklich ein tolles Stück.“ Die Musikalische Leitung übernimmt Andreas Unsicker. 


Premiere ist am kommenden Samstag, 6. Mai, um 19 Uhr. Karten für die Premiere und die Folgevorstellungen kosten zwischen 10 und 35 Euro und sind im TfN-ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter Telefon 0 51 21/1693 1693 und im Internet unter www.tfn-online.de erhältlich.

Kommentar hinterlassen on "ZUM ENDE EINE ERSTAUFFÜHRUNG"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*