Überfall auf Supermarkt

polizei_blaulicht_auto

Der Netto-Markt in der Hildesheimer Schuhstraße ist am Donnerstagabend überfallen worden. Die mit Messern bewaffneten Räuber bedrohten zwei weibliche Angestellte und erbeuteten mehrere tausend Euro.

 

HILDESHEIM. Gestern Abend, Donnerstag, 29.01.2015, gegen 21:10 Uhr, sind zwei 54-Jährige Angestellte eines Einkaufsmarktes in der Filiale in Hildesheim, Schuhstraße, von zwei bislang unbekannten männlichen Tätern überfallen worden. Nach Schilderungen der beiden Angestellten war das Geschäft pünktlich um 21:00 Uhr geschlossen worden. Beide begaben sich nun in den Büroraum, um dort Restarbeiten zu verrichten. Plötzlich hätten sich zwei maskierte männliche Personen im Bürobereich aufgehalten, die sich vermutlich noch während der Öffnungszeit im Geschäft oder in Nebenräumen versteckt hatten. Beide seien mit Messern bewaffnet gewesen, die sie nun in Richtung Oberkörper der beiden Frauen hielten. Dann wurden sie von einem Täter aufgefordert, den Tresor zu öffnen.Angesichts der konkreten Bedrohung wurde der Tresor geöffnet und von den Tätern ausgeräumt. Hierbei erbeuteten sie mehrere tausend Euro Bargeld.

Die Täter fesselten ihre Opfer mit mitgebrachten Fesselwerkzeug und verließen anschließend das Büro. Vorher wiesen sie die beiden Frauen an, sich die nächste Zeit noch ruhig zu verhalten. Einer der beiden Frauen gelang es trotz Fesselung, um 21:24 Uhr die Polizei telefonisch zu alarmieren. Um in das Geschäft zu gelangen, mussten die Beamten die Zugangstür aufbrechen. Im Büro fand man die beiden Angestellten. Diese standen unter Schockeinwirkung, waren ansonsten aber bis auf ein paar Hautabschürfungen durch die Fesselung körperlich unversehrt. Die Täter haben den Tatort entweder durch eine Notausgangstür oder durch Betätigen der Notentriegelung der Hauptzugangstür verlassen. Die eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen erbrachte keinen Erfolg.

Der Polizei liegt folgende Personenbeschreibung vor : Beide Täter seien um die 190 cm groß und sehr schlank. Sie waren mit einer dunklen Mütze mit Sehschlitzen maskiert. Bekleidet war einer der Täter mit einer hellen Cargo-Hose, hellblauer Nylon-Jacke und hellen Schuhen. Der andere soll mit einer dunklen Hose und dunklen Jacke bekleidet gewesen sein. Mögliche Zeugen, die die beiden Räuber während der späteren Flucht oder auch noch kurz vor Geschäftsschluss im Geschäft gesehen haben, sollten sich bei der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 melden.

Kommentar hinterlassen on "Überfall auf Supermarkt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*