REDEN MIT BERND, ABSCHIED VON DIETRICH UND QUIZZEN IM LINO

Kirchenkreisjugendwart Dietrich Waltemate bei seiner Verabschiedung. (Foto: Wiebke Barth)Kirchenkreisjugendwart Dietrich Waltemate bei seiner Verabschiedung. (Foto: Wiebke Barth)

Bernd Lynack lädt zur Bürgersprechstunde, Kirchenkreisjugendwart Dietrich Waltemate feiert Abschied und der Studienkreis Hildesheim vergibt Stipendien an Flüchtlinge. 

HILDESHEIM. Der Hildesheimer Landtagabgeordnete Bernd Lynack (SPD) hat die Förderung des Hildesheimer Unternehmens ‚CubiDesign Gehäuse GmbH‘ begrüßt. Zuvor war bekannt geworden, dass das niedersächsische Wirtschaftsministerium das Unternehmen mit über 230.000 Euro Investitionsförderung unterstützt. „Ich beglückwünsche die Firma CubiDesign zu diesem Erfolg“, so Lynack. „Mit dem Geld von EU und Land können wichtige Impulse für die Wirtschaft gesetzt und neue zukunftsträchtige Jobs geschaffen werden. Besonders freut mich, dass neben wirtschaftsschwachen Regionen nun auch Hildesheim vom Förderprogramm profitieren konnte.“ Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalenWirtschaftsstruktur von Bund und Ländern (GRW) sowie aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Am morgigen Mittwoch, 7. Dezember, lädt Lynack zudem zur nächsten Bürgersprechstunde ein. Von 16 bis 17.00 Uhr steht er in seinem Wahlkreisbüro in der Osterstr. 39 A, 3. Etage, für Gespräche zur Verfügung.

HILDESHEIM. „Du hast mich geprägt“, dieses Wort zog sich zum Abschied von Kirchenkreisjugendwart Dietrich Waltemate durch die Erinnerungen von Wegbegleitern, Kolleginnen, Jugendmitarbeiterinnen und Freunden. In der Martin-Luther-Kirche wurde er vor 33 Jahren als Jugenddiakon eingeführt, am gleichen Ort wurde er jetzt mit einem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Dietrich Waltemate verfolgte den Gottesdienst ungewohnt ernst, doch als der formelle Teil überstanden war, es an die herzlichen Glückwünsche und Umarmungen ging, zeigte er wieder sein strahlendes Lächeln. An seiner Seite waren seine Frau Hannelore und die Familie, die während seiner Berufstätigkeit so oft zurückstehen mussten. Zusammengezählt fünf Jahre während seiner Amtszeit habe Dietrich Waltemate auf Zirkustouren, in Jugendcamps und auf Freizeiten verbracht, hatte Peter Noß-Kolbe ausgerechnet. Den Ruhestand könne er sich noch nicht so recht vorstellen, sagte Waltemate: „Aber ich mache mir über meine Zukunft keine Sorgen. Macht ihr das auch nicht.“ (wb)


Wohin heute?

Im LitteraNova (Wallstraße 12 A) wird heute ab 21 Uhr wieder munter gequizzt. Besonderes Allgemeinwissen ist nicht nötig, dafür aber viel  Spaß und Freude beim Beantworten manchmal auch fast unbeantwortbar scheinender Fragen.


HILDESHEIM. Seit 36 Jahren verhilft der Studienkreis Schülerinnen und Schülern aus Hildesheim zu besseren Noten. Gelegentlich vergibt das Institut Freiplätze, um Schülerinnen und Schüler zu fördern, die Nachhilfe benötigen, sich den Unterricht aber nicht ohne Weiteres leisten können. In diesem Jahr gehen drei Stipendien über ein halbes Jahr Nachhilfe an die Jugendhilfe Bockenem. Die Unterrichtsgutscheine im Wert von 2.700,00 Euro hat Sylta Callsen, Betreuerin in der Verselbstständigungsgruppe, in den Räumen des Nachhilfe-Instituts in der Almsstraße. 11/12 entgegengenommen. Sie sorgt nun dafür, dass unbegleitete Flüchtlinge im Schulalter schnell die benötigte Hilfe erhalten. Shalan Shekh Mejwal, einer der Gutscheinempfänger, bedankte sich persönlich bei der Studienkreis-Leitung Doris Wiesenmüller im Studienkreis. Der 18-jährige Schüler aus Syrien besucht die 11. Klasse der Robert-Bosch-Gesamtschule.

HILDESHEIM. Vom 12. bis 16. Dezember 2016 wird die Schmiedestraße im Bereich der Bavenstedter Hauptstraße bis zur Straße Am Alten Friedhof komplett für den Verkehr gesperrt. Das teilte die Stadtentwässerung Hildesheim (SeHi) mit. Grund für die Sperrung sind Kanalbauarbeiten im Bereich der Schmiedestraße. Die Anwohner haben jedoch die Möglichkeit ihre Grundstücke zu erreichen; alle Verkehrsteilnehmer werden für die nicht vermeidbaren Behinderungen um Verständnis gebeten.

HILDESHEIM. Mit Gesang, Stille und Kerzenschein feiert die Martin-Luther-Kirchengemeinde am Samstag, 17. Dezember, ein Taizé-Gebet in der Gottesdienstreihe „Samstag um 5“. Bibeltexte, Gebete und die Taizé-Gesänge stehen im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Eine Predigt gibt es nicht. Das Gebet beginnt um 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in der Nordstadt und wird von Pastor Jochen Grön geleitet.

 

Über den Autor

Oliver Carstens
Oliver Carstens
Oliver Carstens wurde 1979 in Hannover geboren und ist nach 12 Jahren in Hamburg und Schleswig-Holstein im März 2012 nach Hildesheim gekommen. Der gelernte Journalist arbeitet seit fünf Jahren im Bereich Lokaljournalismus. Ersten Erfahrungen bei einem Stadtmagazin in Hannover folgten in Hamburg Engagements für Wochen- und Tageszeitungen. Beim Pinneberger A. Beig Verlag, der zu Schleswig-Holsteins größtem Verlagshaus (sh:z) gehört, lenkte Carstens mehrere Monate als verantwortlicher Redakteur die Geschicke der neuen Sonntagszeitung "Tageblatt am Sonntag". Nach seinem Umzug nach Hildesheim arbeitete der gebürtige Hannoveraner als freier Journalist für die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung", bevor er CityToday gründete. Als Inhaber der Medienagentur "Aussenkontakt" entwickelt er zudem Kommunikationskonzepte aus einer Hand, ist Experte für social media-Anwendungen und referiert zu journalistischen Themen. Zudem ist Carstens als Moderator und Organisator von politischen Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen für die Friedrich-Naumann-Stiftung Für die Freiheit tätig.

Kommentar hinterlassen on "REDEN MIT BERND, ABSCHIED VON DIETRICH UND QUIZZEN IM LINO"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*