NICHT NUR AUF DER GROßEN BÜHNE GEHT ES AB

Michaela Allendorf ist "Die Frau, die gegen Türen rannte. (Foto: TfN)Michaela Allendorf ist "Die Frau, die gegen Türen rannte. (Foto: TfN)

Ob Konzert, Lesung oder Schauspiel – auch im März bietet das TfN abseits der Großen Bühne ein vielfältiges Programm an. 

HILDESHEIM. Seit Dezember haben Hildesheimer Nachtschwärmer die Möglichkeit, zu später Stunde kleine Inszenierungen und Veranstaltungen im Foyer F1 des TfN zu erleben. Den Anfang machte das Bühnen-Film-Spiel „Die lächerliche Finsternis“ nach Wolfram Lotz. Auch im März geht das Late Night Programm weiter.

Tygermob, das sind die Schauspieler Moritz Nikolaus Koch und Dennis Habermehl sowie Gijs Wisse und Oliver Niess. (Foto: TfN)

Tygermob, das sind die Schauspieler Moritz Nikolaus Koch und Dennis Habermehl sowie Gijs Wisse und Oliver Niess. (Foto: TfN)

Am Samstag, 4. März um 22.30 Uhr erfüllt die Band “Tygermob” das F1 mit lauten Gitarrenklängen. Die Poetry-Punk-Band, bestehend aus den Schauspielern Moritz Nikolaus Koch und Dennis Habermehl sowie den weiteren Mitgliedern Gijs Wisse und Oliver Niess, vereint dabei Poesie und Megafon, Shakespeare und Stromgitarre – mal wütend, mal ehrlich und immer handmade.

Weiter geht es am Sonntag, 5. und am Samstag, 18. März mit dem Solo-Abend von Michaela Allendorf. In  „Die Frau, die gegen Türen rannte“ nach dem Roman von Roddy Doyle erzählt sie unverblümt und direkt, aber auch humorvoll vom Leben der Paula Spencer, deren Liebe zu Mann und Kindern, ihrem Alkoholismus und dem unermüdlichen Versuch, das Leben aus eigener Kraft in den Griff zu bekommen.

Am Sonntag, 12. März lesen die Ensemblemitglieder Joëlle Rose Benhamou, Marek Egert und Dennis Habermehl den Western „Annie Ocean“. Das Stück des Berliner Dramatikers Mario Salazar erzählt die Geschichte von Annie Ocean: Sie ist verheiratet mit William Ocean, mit dem sie zwei Kinder hat, und verliebt in Jack McCormick, der alle halbe Jahr auf Heimaturlaub vom Afghanistankrieg zurückkehrt. Soll Annie sich der Familie oder dem Gefühl des Ewigverliebtseins mit Jack hingeben? Dennis Habermehl und Moritz Nikolaus Koch untermalen die spannende im Wilden Westen, Berlin und Afghanistan spielende Geschichte mit Westernmusik von Ennio Morricone bis Johnny Cash.


Information: Karten für die Vorstellungen sind im TfN-ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter Telefon 05121 16 93 16 93 und im Internet unter www.tfn-online.de erhältlich.

Über den Autor

Oliver Carstens
Oliver Carstens
Oliver Carstens wurde 1979 in Hannover geboren und ist nach 12 Jahren in Hamburg und Schleswig-Holstein im März 2012 nach Hildesheim gekommen. Der gelernte Journalist arbeitet seit fünf Jahren im Bereich Lokaljournalismus. Ersten Erfahrungen bei einem Stadtmagazin in Hannover folgten in Hamburg Engagements für Wochen- und Tageszeitungen. Beim Pinneberger A. Beig Verlag, der zu Schleswig-Holsteins größtem Verlagshaus (sh:z) gehört, lenkte Carstens mehrere Monate als verantwortlicher Redakteur die Geschicke der neuen Sonntagszeitung "Tageblatt am Sonntag". Nach seinem Umzug nach Hildesheim arbeitete der gebürtige Hannoveraner als freier Journalist für die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung", bevor er CityToday gründete. Als Inhaber der Medienagentur "Aussenkontakt" entwickelt er zudem Kommunikationskonzepte aus einer Hand, ist Experte für social media-Anwendungen und referiert zu journalistischen Themen. Zudem ist Carstens als Moderator und Organisator von politischen Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen für die Friedrich-Naumann-Stiftung Für die Freiheit tätig.

Kommentar hinterlassen on "NICHT NUR AUF DER GROßEN BÜHNE GEHT ES AB"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*