KINNERS, DA MÜSST IHR HIN – TASCHENTRÄUME IN ALFELD

Designerin Astrid Jansen mit einigen ihrer Lieblingsstücke aus ihren Taschenkollektionen. (Foto: Justus Hamelmann)Designerin Astrid Jansen mit einigen ihrer Lieblingsstücke aus ihren Taschenkollektionen. (Foto: Justus Hamelmann)

Kalifornien und New York hat sie schon bedient. Jetzt stellt Astrid Jansen ihre TaschenKollektionen im FagusWerk in Alfeld aus. 

HILDESHEIM/ALFELD. Sie alle sind „handcrafted on earth in Germany“. So titelt das Stylebook einer von 4 Taschenlinien – in diesem Fall „Angel“ – von Astrid Jansen. Angel (1 – 3farbig) steht für Wunschträume von 12 Farben und mehr als 500 möglichen Farbkominationen. Die Jansen-Kollektionen zeigen alle Facetten der Nachhaltigkeit von Pre Consumer Waste bis zu hochwertigstem pflanzlich gegerbtem Rind- und sogar Bisonleder. Bandbreite der Preise: von 39 bis 2900 Euro.

Die Etage im Fagus-Werk ist wie geschaffen für die nach Themen aufgeteilten, offenen „Räume“, die wie Theaterbühnen wirken. Für jede DesignLinie das entsprechende, liebevoll gestaltete Bühnenbild. Dschungelgrün das Taschenparadies…, Spiegel.., Museum der Unikate…

„Die Designs reichen von Kunstobjekten, die man eher zu Hause dekoriert präsentiert bis hin zu jenen Formen, die für Frauen am tragbarsten, elegantesten und am beliebtesten sind“, sagt Astrid Jansen mit strahlenden Augen. Jansen, 1962 in Viersen geboren, seit 1985 in Hildesheim, studierte Modedesignerin und Mutter von 3 Kindern ist glücklich denn: „Kalifornien und New York haben wir schon bedient“, lacht sie und malt dabei Gänsefüßchen in den Himmel. „Die Amerikanerinnen stehen besonders auf die ganz teuren Modelle.“

Die Preise erschließen sich wie selbstverständlich, wenn Frau das Innenleben z.B. der Queensline (Maxima, Diana, Elizabeth) aus Bisonleder anschaut. Die Vierte der Königinnen, Katharina d. Große, befindet sich übrigens derzeit auf Reisen, sozusagen auf ManufakturTour!

Neben der Queensline gibt es die Black Edition (Black Jack, Black Mary und Lady in Black) und die Basiclines (Angel, Theresa und Maxi). Da werden Träume wahr!

Und dann natürlich ganz wichtig, die kleinen feinen Accessoires, ohne die Frau nun mal gar nicht leben kann: Schlüsselanhänger, Schminktäschchen, Täschchen für „in die Tasche“, Brillenetuis –  wir wissen schon… Einfach wundervoll.

Aber: Was um alles in der Welt meint dieser opulent festlich gedeckte Tisch inmitten Unmengen von weißen, grazilen SeidenpapierPuscheln an 1Meter hohen HolzStielen? Astrid Jansen lächelt verschmitzt: „HIER ist das Thema Hochzeit…“

Ach so….okay…

„Jaaa“, lacht sie, „am 6.6. heirate ich nämlich!“

Na, denn!!  Liebe Astrid, CityToday wünscht dir von Herzen vieeeel Glück!

Also nochmal: Kinners, da MÜSST Ihr hin!!


ASTRID JANSEN

TRAGEWERKE II – TASCHEN!

Gebrauchs-, Luxusgegenstand und Kunstobjekt

FAGUS-WERK Alfeld

Hannoversche Straße 58

Täglich von 10 – 16 Uhr

noch bis zum 10. Juli 2016

www.astridjansen.de

Über den Autor

Undine Borck
Undine Borck
Geboren 1960 in Hildesheim. Studium: Kommunikationsgestaltung FH Hildesheim/Holzminden. Dann: Ab nach Hamburg! Ergebnis: 24 Jahre bei Axel Springer SE. Hamburger Arbeitsbeispiele: Redaktionelle Arbeit u. a. für BILD der FRAU und AutoForum. Redaktionelle Arbeit plus Kooperationsmarketing für KochWoche. Anzeigenmarketing für Familie&Co und Allegra. Redaktionelle Strukturgestaltung und -organisation BILD der FRAU-Sonderhefte. Auslandskoordinatorin in der Redaktion AUTO BILD. Private PräferenzBeispiele: Schreiben (und Lesen!), Sport (outdoor), Steinheilkunde (indoor), Tierkommunikation (mental), (fast) alle Kategorien von Design, Natur, Rudern, Autos. Persönliche Inspiration: „Was ihr nicht tut mit Lust, gedeiht euch nicht.“ (William Shakespeare) Persönliche Erkenntnis: Eine der größten Freiheiten ist, unterschätzt zu werden!

Kommentar hinterlassen on "KINNERS, DA MÜSST IHR HIN – TASCHENTRÄUME IN ALFELD"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*