EVI Cup: Das Fußballhighlight kurz vor dem Jahresende

Mehr als 6000 Zuschauer kamen 2015 an den vier Turniertagen zum EVI-Cup in die Sparkassen-Arena in Hildesheim. (Foto: Mike Münkel)Mehr als 6000 Zuschauer kamen 2015 an den vier Turniertagen zum EVI-Cup in die Sparkassen-Arena in Hildesheim. (Foto: Mike Münkel)

Schon zum 30. Mal lädt der VFV 06 zum größten Hallenturnier der Region in die Sparkassenarena ein. Vom 27. bis 30. Dezember treffen ich 32 Mannschaften in Hildesheim. 

HILDESHEIM. Vier Tage Hallenspektakel, vier Tage Zeit für Fans, in Hildesheim die besten Fußballmannschaften der Region in der Sparkassenarena zu bestaunen. Jeden Tag ab 17 Uhr öffnen sich die Tore der Arena zum nunmehr schon 30. EVI Cup. Los geht es am 27. Dezember mit dem Qualifikationsturnier, an dem zunächst 16 Mannschaften teilnehmen.

„Wir haben in den beiden letzten Jahren das Qualifikationsturnier aufgewertet und  in vier Gruppen mit 16 teilnehmenden Mannschaften ausgespielt. Dies war bisher ein voller Erfolg, sodass wir den Modus beibehalten haben“, erläutert VfV 06 Präsident Michael Salge den Spielmodus. „Auch in diesem Jahr gab es wieder viele Anfragen von Mannschaften aus der Kreisklassenebene, die an dem Qualifikationsturnier teilnehmen wollten. Leider konnten wir wieder nicht alle Anfragen berücksichtigen. Natürlich haben sich in der Saison neue Mannschaften in den Fokus gespielt, sodass diese auch beim EVI-Cup 2015 teilnehmen können. Es sind wieder viele packende Derbys garantiert“, so Salge weiter.

Nach dem letztjährigen Zuschauerrekord mit etwa 6250 Besuchern, erhoffen sich die Macher auch in diesem Jahr eine ähnliche gute Resonanz. „Der Zuschauerzuspruch in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass dieses Hallenevent in der Sparkassenarena das Fußballhighlight zum Jahresende geworden ist und es richtig ist, dass hier ausschließlich Mannschaften aus der Region spielen“, meint Michael Salge.


Und so läuft das Turnier:
Am 27. Dezember werden in den Gruppen Butschies-Catering,  Htp, Interhyp und Stadtbäckerei Engelke die Mannschaften aus der Kreisklasse und teilweise aus der Kreisliga die vier Teilnehmer der Hauptrunde ausspielen. Diese findet dann Tags darauf, am 28. Dezember in den Gruppen Autohaus Kühl und BWV sowie am 29. Dezember in den Gruppen Kreiswohnbau und EVI statt.

Die jeweils beiden Gruppenersten aus den Hauptrundengruppen spielen dann am 30. Dezember ab 17 Uhr in den Finalgruppen Boya Auto-Zentrum Hildesheim und Helios Klinikum Hildesheim, aus denen dann die Halbfinalisten und die Teilnehmer des Finales gesucht werden.

Es ist bereits das 30. Mal, dass der VFV 06 das Turnier organisiert. “Das ist nur möglich, weil viele Sponsoren das Turnier unterstützen und eben gerade auch, weil viele Mitglieder und Freunde des Vereins, Jahr für Jahr bereit sind, ehrenamtlich viel Zeit zu investieren und auch ihren Urlaub für die Organisation und Durchführung opfern. Ohne dieses Engagement wäre das Turnier in dieser Form nicht möglich“, betont Salge.

Das Teilnehmerfeld:

Plakat EVI 2015 Cup a3abkuerzung-druckerei


Hinweise zum Vorverkauf:
Turnierkarten, die für alle vier Spieltage gültig sind, können zum Preis von 20 Euro (ermässigt: 15 Euro) im Service-Center der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung und im VfV06 Clubhaus „Zum Sportpark“ (am Friedrich-Ebert-Stadion) gekauft werden. An der Tageskasse kostet die Turnierkarte dann 21 Euro (ermässigt: 16 Euro).

Weitere aktuelle Informationen erhält man auf der Turnierhomepage unter www.evi-cup.de oder auf der Homepage des VfV 06 Hildesheim www.vfv06.de.

Über den Autor

Oliver Carstens
Oliver Carstens
Oliver Carstens wurde 1979 in Hannover geboren und ist nach 12 Jahren in Hamburg und Schleswig-Holstein im März 2012 nach Hildesheim gekommen. Der gelernte Journalist arbeitet seit fünf Jahren im Bereich Lokaljournalismus. Ersten Erfahrungen bei einem Stadtmagazin in Hannover folgten in Hamburg Engagements für Wochen- und Tageszeitungen. Beim Pinneberger A. Beig Verlag, der zu Schleswig-Holsteins größtem Verlagshaus (sh:z) gehört, lenkte Carstens mehrere Monate als verantwortlicher Redakteur die Geschicke der neuen Sonntagszeitung "Tageblatt am Sonntag". Nach seinem Umzug nach Hildesheim arbeitete der gebürtige Hannoveraner als freier Journalist für die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung", bevor er CityToday gründete. Als Inhaber der Medienagentur "Aussenkontakt" entwickelt er zudem Kommunikationskonzepte aus einer Hand, ist Experte für social media-Anwendungen und referiert zu journalistischen Themen. Zudem ist Carstens als Moderator und Organisator von politischen Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen für die Friedrich-Naumann-Stiftung Für die Freiheit tätig.

Kommentar hinterlassen on "EVI Cup: Das Fußballhighlight kurz vor dem Jahresende"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*