EINMAL IN DER WELT VON PETER PAN

Das große KInderfest am Theater für Niedersachsen ist auch in diesem Jahr der Auftakt zur mittlerweile 25. Kindertheaterwoche. (Foto: Oliver Carstens)Das große KInderfest am Theater für Niedersachsen ist auch in diesem Jahr der Auftakt zur mittlerweile 25. Kindertheaterwoche. (Foto: Oliver Carstens)

So voll war es lange nicht beim großen Familienfest am Theater für Niedersachsen. Klein und Groß entdeckten das Stadttheater am Sonntag aus ganz neuen Perspektiven. 

HILDESHEIM. Um 14.40 beendete TfN-Theaterpädagogin Jenny Holzer ihren vierten Spielworkshop an diesem Wochenende. Vier Mal dreißig Minuten hatte sie die Kinder auf der Probebühne 2 mit in die Welt von Peter Pan genommen. Neue Welten entdecken, improvisieren, vor allem aber viel Spaß und keine Angst davor haben, mal ganz anders zu sein als sonst. “Jetzt brauche ich erstmal eine kleine Pause”, sagte sie und freute sich über die imposante Resonanz an diesem Sonntag. Beim dritten Workshop standen 40 Kinder mit ihr auf der Bühne, ebenso viele Personen saßen im Zuschauerraum.

Eine Pause brauchten nach gut drei Stunden auch Duncan Emmelmann und Luna Hakim. Sie sorgten im Balletsaal dafür, dass die Kinder aus einem reichen Fundus Kostümen wählen konnten. Prinzessin, Affe, Frosch, Seeräuber oder Indianer. An diesem Sonntag blieb kaum ein Verkleidungswunsch offen. Duncan und Luna gehören, genau wie Rüya Gürcan und Nina Bosse zum Jugendensemble des TfN. Heute waren sie mal in anderer Rolle unterwegs.”Es macht so Spaß, ich könnte das die ganze Zeit machen”, sagte Luna und setzte sich selbst einen Hut auf, der sie zum Piraten machte.


Bilder vom großen Peter Pan-Familienfest am Theater für Niedersachsen


Die Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters, Dorothea Lissel, nahm die Aufregung ganz gelassen.”So viele Kinderwagen wie heute, habe ich hier noch nie gesehen”, lachte Lissel, als sie durch die Gänge des Theaters lief, immer einen Stapel Infozettel mit dabei. Wie ein ruhender Pol in stürmischer See führte sie Eltern und Kinder über die große Bühne, erklärte gemeinsam mit dem amtierenden Muscial-Direktor Christof Wahlefeld, was auf der Bühne alles hinter den Kulissen passiert, ohne das die Zuschauer es mitbekommen. So ließ sich entdecken, wie es Peter Pan eigentlich gelingt, über die Betten auf der Bühne zu fliegen.

Ihre Kollegin, Theaterpädagogin Bettina Braun, sah man an diesem Sonntag meist im Foyer und im F1. Dort war der Nimmerland Parcour aufgebaut. Dort konnte gebastelt werden, es gab frische Waffeln und Getränke. Außerdem durften die Kinder sich an diesem Sonntag in ganz verschiedene Charaktere verwandeln. Der Schminktisch machte es möglich. Im F1 kämpfte Philipp Steinmann als Seeräuber gegen seine Widersacher. Natürlich mit Schwertern aus Schaumstoff, denn so richtig weh tun, sollte sich an diesem Tag natürlich niemand. Zum Ende des Tages durften Groß und Klein noch auf Entdeckungsreise gehen. Im F1 präsentierten Mitglieder des TfN-Orchesters ihre Instrumente. Erlaubt war sogar, sich selbst an der Geige oder an der Klarinette zu versuchen.

Auch Trix das Theatertier war an diesem Tag auf den Gängen im Theater unterwegs und es zeigte sich von seiner besten Seite. Ein Foto hier, ein Foto da, Hände schütteln und bestaunen lassen. Auch für das Maskottchen des Kinder- und Jugendtheaters war das große Familienfest am TfN ganz schön anstrengend.


Das Kinderfest war der große Auftakt zur 25. Kindertheaterwoche, die noch bis zum nächsten Sonntag, 12. Februar, mit allerlei Inszenierungen andauert. Das komplette Programm der Kindertheaterwoche ist hier nachlesbar.

Über den Autor

Oliver Carstens
Oliver Carstens
Oliver Carstens wurde 1979 in Hannover geboren und ist nach 12 Jahren in Hamburg und Schleswig-Holstein im März 2012 nach Hildesheim gekommen. Der gelernte Journalist arbeitet seit fünf Jahren im Bereich Lokaljournalismus. Ersten Erfahrungen bei einem Stadtmagazin in Hannover folgten in Hamburg Engagements für Wochen- und Tageszeitungen. Beim Pinneberger A. Beig Verlag, der zu Schleswig-Holsteins größtem Verlagshaus (sh:z) gehört, lenkte Carstens mehrere Monate als verantwortlicher Redakteur die Geschicke der neuen Sonntagszeitung "Tageblatt am Sonntag". Nach seinem Umzug nach Hildesheim arbeitete der gebürtige Hannoveraner als freier Journalist für die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung", bevor er CityToday gründete. Als Inhaber der Medienagentur "Aussenkontakt" entwickelt er zudem Kommunikationskonzepte aus einer Hand, ist Experte für social media-Anwendungen und referiert zu journalistischen Themen. Zudem ist Carstens als Moderator und Organisator von politischen Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen für die Friedrich-Naumann-Stiftung Für die Freiheit tätig.

Kommentar hinterlassen on "EINMAL IN DER WELT VON PETER PAN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*