Lebenslust

Berührend und verstörend zugleich. Die anrührende Abschlussszene von "Verbrennungen " lässt den Zuschauer nachdenklich zurück. Hier Simone Mende als Nawal und Moritz Nikolaus Koch als Nihad. (Foto: Falk von Traubenberg)

DER HÖHEPUNKT DER SPIELZEIT

Mit der Inszenierung von “Verbrennungen” beweist Regisseur Gero Vierhuff, dass auch schwere Stoffe in Hildesheim ankommen. Kritik über einen großartigen Theaterabend. 


Das Schauspiel "Verbrennungen" ist ab Samstag, 21. Januar, am Theater für Niedersachsen zu sehen. (Foto: von Traubenberg)

SO GRAUSAM IST DER KRIEG

Mit „Verbrennungen“ bringt das Theater für Niedersachsen eine aufwühlende, hochemotionale und spannende Familiengeschichte über biografische Narben und Krieg auf die Bühne.


Die neueste Nachtbar am 20. Januar dreht sich um Beziehungen. Foto:. Ariane Mönikes

NACHTBAR: ES IST KOMPLIZIERT

Eine Bar. Hier treffen sich Menschen. Hier werden Freundschaften geschlossen. Die Bar als Ort, an dem Beziehungen entstehen können. Die Bar ist auch Mittelpunkt der neuesten Nachtbar. 



img_0006

EIN ABEND VOLLER GELASSENHEIT

Freundschaft, Liebe, Trennung, Hochzeit, Vater, Mutter, Vertrauen, Angst…. Diese Themen berühren uns alle. Und dieser Theaterabend tut dies auch.


weihnachten-in-hildesheim

WIR WÜNSCHEN FROHE WEIHNACHTEN

Das Weihnachtsfest rückt näher und damit auch der Jahreswechsel. Zum Ausklang des Jahres haben wir für unsere Leser einen besonderen Weihnachtsgruß.





Ein Koffer voller Geld kann auch mächtig Probleme bereiten. Diese Erfahrung machen Henry Perkins (Gotthard Hauschild, Mitte) und seine Frau Jean (Simone Mende, ganz rechts). (Foto: Falk von Traubenberg)

ZWISCHEN DEN JAHREN IM STADTTHEATER

Das Ensemble des TfN steht auch zwischen Weihnachten und Silvester auf der Bühne. So sucht Henry Perkins am 1. Weihnachtstag das große Glück in einem Koffer voller Geld.